Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Wir, die TraveNetz GmbH, als regionaler Netzbetreiber in Lübeck nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten sicher und wohl fühlen.

 

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher, Datenschutzbeauftragter und Aufsichtsbehörde

Wir sind datenschutzrechtlich Verantwortlicher. Unsere Kontaktdaten sind:

TraveNetz GmbH
Geniner Straße 80
23560 Lübeck

Tel.: 0451/888–8080
Fax: 0451/888–1441
E-Mail: info@travenetz.de

 

Die Kontaktdaten unseres betrieblichen Datenschutzbeauftragten sind:

TraveNetz GmbH
Datenschutzbeauftragter
Geniner Straße 80
23560 Lübeck

E-Mail: dsb@travenetz.de

 

Die Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Postfach 71 16
24171 Kiel

Tel.: 0431/988-1200
Fax: 0431/988-1223
E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de.

 

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Um Ihnen unsere Internetseite und die damit verbundenen Dienstleistungen anbieten zu können, verarbeiten wir personenbezogene Daten auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

  • Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
  • zur Erfül­lung von Ver­trä­gen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
  • auf Basis einer Inter­es­sen­ab­wä­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)
  • zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Wir werden im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung auf die entsprechenden Begrifflichkeiten Bezug nehmen, so dass Sie einordnen können, auf welcher Basis wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

 

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung persönlicher Daten

Bei dem Aufrufen unserer Internetseiten werden folgenden Daten automatisch erhoben und temporär bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adres­se des auf­ru­fen­den End­ge­rä­tes (für maxi­mal 6 Tage)
  • Betriebs­sys­tem des auf­ru­fen­den Rech­ners
  • Brow­ser-Ver­si­on/­Typ des auf­ru­fen­den Rech­ners
  • Name der abge­ru­fe­nen Datei
  • Datum und Uhr­zeit des Abrufs
  • über­tra­ge­ne Daten­men­ge
  • Ver­wei­sen­de URL
  • Mel­dung, ob Abruf erfolg­reich war
  • Host­na­me des zugrei­fen­den End­ge­rä­tes

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Die berechtigten Interessen im Sinne dieser Vorschrift sind unser Interesse, die Nutzung unserer Internetseiten statistisch auswerten zu können sowie unser Interesse und das Interesse der Nutzer, dass wir unsere Internetseiten optimieren können. Die Daten werden ferner auch verwendet, um Fehler auf den Internetseiten ermitteln und beheben zu können.

 

Kontakt

Sie haben die Möglichkeit, über das Kontaktformular oder per E-Mail mit uns Kontakt aufzunehmen. Die Angaben, die Sie hierbei machen, sowie der Zeitpunkt der Kontaktaufnahme und Ihre E-Mail-Adresse werden hierbei gespeichert. Diese Daten geben wir nicht an Dritte weiter. Wir erheben und nutzen die Daten zu dem Zweck, Ihre Mitteilung zu beantworten bzw. Ihr Anliegen zu bearbeiten.

Die Übermittlung der Formular-Daten (Kontaktformular) über das Internet erfolgt über verschlüsselte Verbindungen. Die Datenverarbeitung erfolgt bei konkreten Anfragen zur Erfüllung eines Vertrages bzw. der Vertragsanbahnung. Bei allgemeinen Anfragen erfolgt die Verarbeitung auf Basis einer Interessenabwägung.

Wenn Sie uns per E-Mail oder Telefon kontaktieren, werden ihre Daten zu Zwecken der Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrages zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. In allen anderen Fällen erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In diesem Falle haben wir ein berechtigtes Interesse daran, Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer an uns gerichteten Anfrage zu verarbeiten.

Anfragedaten, die uns auf diesem Wege übermittelt werden, werden nach dem Entfall des Zweckes der Datenspeicherung (z.B. Abschluss der Bearbeitung Ihres Anliegens) gelöscht, es sei denn, Sie machen vorher von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch. Hiervon unberührt bleiben gesetzliche Aufbewahrungsfristen.

 

Online-Formulare

Sie haben auf unseren Webseiten die Möglichkeit, unterschiedliche Online-Formulare (z.B. Formulare für Zählerstandmitteilungen, Hausanschlusskonfigurator etc.) zu nutzen.

Hierbei müssen Sie die für die Bearbeitung Ihres Anliegens notwendigen Daten eingeben, z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Zählerstände und ggf. weitere aus dem Formular ersichtliche Daten.

Es werden nachfolgende Kategorien von Daten verarbeitet: Stammdaten (wie zum Beispiel Name und Adresse), Kommunikationsdaten, Vertrags- und Bestelldaten, Forderungsdaten, ggf. Zahlungs- und Verzugsinformationen.

Wir erheben, speichern und nutzen die Daten. Dies erfolgt zu dem Zweck, Ihr Anliegen zu bearbeiten, beispielsweise einen Vertrag mit Ihnen zu schließen oder in einem bestehenden Vertragsverhältnis Ihre Angaben zu verarbeiten. Zum Zwecke der Vertragserfüllung können die Daten auch an einen Dritten (z.B. Dienstleistungsunternehmen) übermittelt werden. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO.

Die Daten werden darüber hinaus zur Vertragserfüllung mit technischen Dienstleistern (insbesondere zum Zwecke der Auftragsdatenverarbeitung), ggf. mit Messstellenbetreibern sowie mit Lieferanten ausgetauscht sowie zum Zwecke der Rechtsverfolgung und des Forderungseinzuges verarbeitet. Diese Daten dürfen – auch vor Vertragsschluss – unter Beachtung der einschlägigen Regelungen an Auskunfteien zur Vermeidung von Forderungsausfällen übermittelt werden, z.B. zur Erhebung von Wahrscheinlichkeitswerten für einen Forderungsausfall oder zur Übermittlung unstreitiger oder rechtskräftig festgestellter Forderungen, mit denen sich der Kunde in Verzug befindet. Die Auskunfteien speichern die an sie übermittelten Daten auch, um sie den ihnen angeschlossenen Vertragspartnern im Rahmen der Beurteilung des Forderungsausfallrisikos bereitstellen zu können. Eine solche Bereitstellung der Daten erfolgt jedoch nur, wenn die der Auskunftei angeschlossenen Vertragspartner ein berechtigtes Interesse an der Übermittlung der Daten aufweisen können. Die Auskunftei kann zum Zwecke der Schuldnerermittlung Adressdaten mitteilen. Der Kunde kann von der Auskunftei Informationen zu über ihn gespeicherten Daten erhalten. Bei einem Forderungseinzug können Daten an folgende Kategorien von Empfängern übermittelt werden, sofern dies zum Einzug der Forderung erforderlich ist: Abtretungsempfänger, Auskunfteien, Inkassounternehmen, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Rechtsanwälte. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Rechte zu verfolgen und einen Forderungsausfall zu vermeiden.

Bei der Nutzung von Online-Formularen erheben und speichern wir zudem Ihre IP-Adresse sowie Datum und Zeitpunkt der Eingabe der Daten, um im Falle eines Verdachts auf Missbrauch Ihrer Daten prüfen zu können, ob Sie tatsächlich diejenige Person sind, die das Formular unter Eingabe Ihrer Daten verwendet hat. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht darin, einer missbräuchlichen Datennutzung nachgehen zu können.

 

Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei § 26 BDSG.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Gleiches gilt, wenn Ihre personenbezogenen Daten zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Wir verarbeiten Daten, die mit Ihrer Bewerbung in Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (wie Namen, Anschrift und Kontaktdaten), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung oder Angaben zur beruflichen Weiterbildung sein oder andere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln. Im Übrigen können wir von Ihnen öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen verarbeiten, wie beispielsweise ein Profil bei beruflichen Social-Media-Netzwerken.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen des Stadtwerke-Lübeck-Konzerns übermitteln, soweit dies im Rahmen der dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist. Im Übrigen werden personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DS-GVO verarbeitet, dies insbesondere durch Hostprovider oder Anbieter von Bewerbermanagementsystemen.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wie dies über die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist.

Sollten Sie uns eine freiwillige Einwilligung für eine längere Speicherdauer z.B. hinsichtlich einer Berücksichtigung Ihrer Bewerbung für eine spätere Stellenausschreibung gegeben haben, können sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf führt dann zur sofortigen Löschung Ihrer Bewerbungsdaten, spätestens jedoch mit Ablauf der genannten Fristen.

Bitte nutzen Sie zur elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbung ausschließlich unser Bewerbungsformular oder die angegebene E-Mail-Adresse, damit auch innerhalb unseres Unternehmens die datenschutzrechtlichen Anforderungen bezüglich Ihrer Daten gewährleistet werden können.

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich.

 

Cookies

Wir verwenden auf unserer Internetseite Cookies. Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone etc.) abgelegt und gespeichert werden und die insbesondere Ihre IP-Adresse, Betriebssystem, Browsertyp und -version, Zeitpunkt des Zugriffs und Referrer-URL (zuvor besuchte Seite) erfassen, um eine mehrfache Nutzung unserer Seite durch denselben Nutzer erkennen und die Nutzung unserer Seite statistisch erfassen und auswerten zu können und unsere Internetseite für die Nutzer optimieren zu können.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Die berechtigten Interessen im Sinne dieser Vorschrift sind unser Interesse, die Nutzung unserer Internetseiten statistisch auswerten zu können sowie unser Interesse und das Interesse der Nutzer, unsere Internetseiten optimieren zu können.

Wenn wir für die Verwendung von Cookies Ihre ausdrückliche Einwilligung einholen (z.B. über ein sog. Cookie-Banner), ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, beispielsweise über den Widerrufs-Button.

Ban­ner wie­der ein­blen­den

 

Sie können über die Einstellungen Ihres Browsers die Nutzung von Cookies unterbinden; in diesem Fall können ggf. einige Darstellungen oder Funktionen unserer Internetseite nur eingeschränkt genutzt werden.

 

Cookie-Consent

Unsere Website nutzt die Cookie-Consent-Technologie von Borlabs Cookie, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies in Ihrem Browser einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist

Borlabs - Benjamin A. Bornschein, Georg-Wilhelm-Str. 17, 21107 Hamburg (im Folgenden Borlabs).

Wenn Sie unsere Website betreten, wird ein Borlabs-Cookie in Ihrem Browser gespeichert, in dem die von Ihnen erteilten Einwilligungen oder der Widerruf dieser Einwilligungen gespeichert werden. Diese Daten werden nicht an den Anbieter von Borlabs Cookie weitergegeben.

Die erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern bzw. das Borlabs-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt. Details zur Datenverarbeitung von Borlabs Cookie finden Sie unter https://de.borlabs.io/kb/welche-daten-speichert-borlabs-cookie/

Das Tool nutzt Cookies zum Zwecke der Verwaltung Ihrer Einwilligungen, sowie der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz. Die entsprechende Datenverarbeitung erfolgt in der Europäischen Union (EU) und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO im Rahmen unseres berechtigten Interesses.

 

Analysedienst Matomo

Unsere Website verwendet das Programm Matomo (ehemals Piwik), dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Matomo verwendet Cookies, die es uns ermöglichen, die Nutzung der Webseite zu analysieren. Zu diesem Zweck werden die durch das Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert. Die gespeicherten Informationen nutzen wir ausschließlich zur Optimierung unserer Webseite. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO, d.h. der Analysedienst wird erst nach Ihrer Zustimmung aktiviert.

 

Google Maps

Wir nutzen das Produkt Google Maps der Google LLC, um auf unseren Webseiten geographische Informationen, insbesondere Anfahrtswege, berechnen und darzustellen zu können. Bei der Nutzung dieser Funktion werden Daten über die Nutzung der Webseite an die Google LLC übermittelt und von ihr verarbeitet.

Die Übermittlung der Daten können Sie verhindern durch Deaktivierung von „Javascript“ in Ihrem Browser. In diesem Falle können Sie die Funktionen von Google Maps allerdings nicht nutzen.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Die berechtigten Interessen im Sinne dieser Vorschrift sind unser Interesse und das Interesse der Nutzer, dass wir unsere Internetseiten durch das Anbieten von geographischen Informationen, insbesondere die Darstellung von Anfahrtswegen, nutzerfreundlicher gestalten können.

 

Kommentierung über soziale Netzwerke

Unsere Webseiten enthalten sog. „Teilen“-Buttons, die es ermöglichen, Informationen unserer Webseiten in sozialen Netzwerken (wie z.B. Facebook) mit anderen Nutzern zu teilen.

Die entsprechenden Funktionen der sozialen Netzwerke werden erst aktiviert, wenn Sie den jeweiligen Button auf unserer Seite betätigen. Standardmäßig sind die entsprechenden Funktionen bei uns deaktiviert.

Wenn Sie die auf den Seiten der sozialen Netzwerke angebotenen Kommentierungs- und Weiterleitungsfunktionen nutzen, werden von diesen Netzwerken jeweils Besucherdaten erhoben, auf deren Übermittlung, Verarbeitung, Speicherung und Nutzung wir keinen Einfluss haben. Sie können dies vermeiden, indem Sie diese Funktionen nicht nutzen.

 

Facebook

Facebook wird von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben. Wenn Sie den Link unseres Internetauftritts zu Facebook aufrufen, so baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Dadurch erhält Facebook die Information, dass und wann Sie unsere Internetseite aufgerufen haben sowie Ihre IP-Adresse. Diese Informationen werden auf den Servern von Facebook in den USA gespeichert. Dies gilt auch, wenn Sie kein Nutzer von Facebook sind und kein Facebook-Konto haben.

Sind Sie Nutzer von Facebook und bei Facebook eingeloggt, so kann Facebook den Besuch unserer Internetseite Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Sofern Sie mit Facebook interagieren (z.B. einen Kommentar schreiben), wird diese Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und auf den Servern von Facebook in den USA gespeichert und zudem auf Facebook veröffentlicht. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Internetseite bei Facebook ausloggen.

Die verarbeiteten Informationen dienen dazu, Facebook die Erstellung von Nutzungsprofilen zu ermöglichen und sie zum Zwecke von Marktforschung, Werbung und Optimierung der Facebook-Seiten zu nutzen. Sie dienen weiter dazu, unsere Seite für den Nutzer persönlicher zu gestalten sowie unsere Seite bekannter zu machen.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, durch die Datenverarbeitung unsere Internetseite und unser Angebot bekannter zu machen (Werbung) und unsere Internetseite für den Nutzer persönlicher zu gestalten. Das berechtigte Interesse Dritter, nämlich der Facebook Inc., besteht darin, dieser die Erstellung von Nutzungsprofilen zum Zwecke der Marktforschung, Werbung und Optimierung ihrer Internetseiten zu ermöglichen. Zu der Rechtsgrundlage hinsichtlich der Verwendung von Cookies beachten Sie bitte unsere Hinweise oben unter „Cookies“.

Nähere Informationen betreffend die Datenverarbeitung durch Facebook und den Schutz Ihrer Daten erhalten Sie über folgenden Link: https://www.facebook.com/about/privacy/

 

Weitergabe von Daten

Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter,

  • wenn Sie hier­zu Ihre aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO erteilt haben;
  • wenn die Wei­ter­ga­be zur Abwick­lung eines Ver­trags­ver­hält­nis­ses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO erfor­der­lich ist;
  • wenn wir zur Wei­ter­ga­be der Daten gesetz­lich ver­pflich­tet i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO sind oder;
  • wenn die Wei­ter­ga­be der Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO zur Wah­rung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (ins­be­son­de­re zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen) oder der berech­tig­ten Inter­es­sen eines Drit­ten erfor­der­lich ist, sofern nicht Ihre Inter­es­sen an dem Schutz Ihrer Daten über­wie­gen;
  • wie oben unter „Online-For­mu­la­re“ beschrie­ben.

Sofern Sie einen Vertrag mit uns geschlossen haben, gelten ergänzend die Datenschutzbedingungen in den jeweiligen Produkt-AGB.

 

Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten werden von uns so lange gespeichert, wie sie für die jeweiligen der Verarbeitung zugrunde liegenden Zwecke benötigt werden. Darüber hinaus speichern wir Daten nur, soweit wir hierzu rechtlich verpflichtet sind, z.B. aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

 

Ihre Betroffenenrechte

Im Zusammenhang mit unserer Verarbeitung Ihrer Daten haben Sie folgende Rechte:

  • Recht auf Aus­kunft gemäß Art. 15 DSGVO über die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten durch uns, zu Ver­ar­bei­tungs­zweck, Kate­go­rien ver­ar­bei­te­ter Daten, Emp­fän­ger oder Emp­fän­ger­ka­te­go­rien, Spei­che­rungs­dau­er oder Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung der Dau­er, Recht auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung, Beschwer­de­recht bei der Auf­sichts­be­hör­de, ggf. Infor­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten und das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. Unter­rich­tung über Garan­tien gemäß Art. 46 DSGVO bei Über­mitt­lung an ein Dritt­land oder inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­tio­nen;
  • Recht auf Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung unvoll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten gemäß Art. 16 DSGVO;
  • Recht auf Löschung der gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Art. 17 DSGVO, wenn die Daten für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig sind, wenn eine erteil­te Ein­wil­li­gung wider­ru­fen wur­de und es an einer ander­wei­ti­gen Rechts­grund­la­ge fehlt, wenn Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt wur­de und die Daten gemäß Art. 21 Abs. 1 oder 2 DSGVO nicht mehr ver­ar­bei­tet wer­den dür­fen, wenn die Daten unrecht­mä­ßig ver­ar­bei­tet wur­den, wenn die Löschung zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung erfor­der­lich ist oder wenn die Daten in Bezug auf ange­bo­te­ne Diens­te einer Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erho­ben wur­den;
  • Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 18 DSGVO, wenn Sie die Rich­tig­keit der Daten bestrei­ten (und zwar für die Dau­er, die für eine Über­prü­fung der Rich­tig­keit erfor­der­lich ist), wenn die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber die Löschung ableh­nen und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung ver­lan­gen, wenn wir die Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger benö­ti­gen, Sie die Daten jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen, oder wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt haben, solan­ge noch nicht fest­steht, ob unse­re berech­tig­ten Grün­de Ihre berech­tig­ten Grün­de über­wie­gen;
  • Widerspruchsrecht gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO (wenn die Daten zum Zwe­cke der Direkt­wer­bung ver­ar­bei­tet wer­den) oder gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO (wenn die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, es sei denn, wir haben zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung, die Ihre Inter­es­sen über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen);
  • Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gemäß Art. 20 DSGVO, d.h. auf Erhalt der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat und auf Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen;
  • Recht zum Wider­ruf einer erteil­ten Ein­wil­li­gung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Der Wider­ruf hat zur Fol­ge, dass wir ab die­sem Zeit­punkt die Daten­ver­ar­bei­tung auf Grund­la­ge der Ein­wil­li­gung nicht mehr durch­füh­ren dür­fen;
  • Recht zur Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de gemäß Art. 77 DSGVO. Sie kön­nen sich hier­zu an die oben auf­ge­führ­te Auf­sichts­be­hör­de wen­den. Das Beschwer­de­recht gilt unbe­scha­det ander­wei­ti­ger ver­wal­tungs­recht­li­cher oder gericht­li­cher Rechts­be­hel­fe.