Stockelsdorf und Lübeck unterzeichnen Konzessionsvertrag

Die Gemeinde Stockelsdorf und die Stadtwerke Lübeck als formaler Vertragspartner haben am Freitag, den 12.03.21, den Vertrag für die Stromkonzession der Gemeinde unterzeichnet. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren und gilt rückwirkend seit dem 1. März. Inhaltlich werden alle Aufgaben für den Netzbetrieb von der TraveNetz übernommen.

Die Stadtwerke Lübeck und die TraveNetz hatten zuvor in einem offenen Verfahren, das aus Sicht der Gemeinde beste Angebot vorgelegt.

Lars Hertrampf Pressesprecher


Gemeinde Stockelsdorf

Travenetz gewährleistet am besten den Zielen des § 1 EnWG entsprechenden Netzbetrieb und konnte insgesamt hinsichtlich des sicheren, verbraucherfreundlichen und preisgünstigen Netzbetriebs überzeugen.

Das Netz für Stockelsdorf umfasst

Umspannwerke 2
Ortsnetzstationen 123
Mittelspannungskabel 80 km
Niederspannungskabel 242 km
Netzanschlüsse 5.671
Rund 17.000 Menschen werden hierüber versorgt.

Teamleistung

Sven Bäumler, Geschäftsführer der TraveNetz freute sich anlässlich der Vertragsunterzeichnung und hob die Teamleistung hervor:

„Das unser Angebot das stärkste war im Feld der Mitbewerber ist eine Leistung vieler unserer Mitarbeiter:innen im Netzservice, unserer Leitstelle, unserer vorausschauenden Planung und Instandhaltung und unserer Umweltleistung, die in vielen Facetten unseres Netzbetriebs sichtbar wird. All jener die tagtäglich für Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung des Netzbetriebs arbeiten.“

Allen sei dabei bewusst, dass sich mit Stockelsdorf eine ganz wichtige Gemeinde für die TraveNetz entschieden habe.

Nachbarn

„Stockelsdorf und Lübeck sind buchstäblich Nachbarn. Viele unserer Mitarbeiter:innen leben in Stockelsdorf. Wir kennen die Menschen und das Netzgebiet schon seit vielen Jahren. Auf unterschiedlichsten Ebenen gibt es vielfältige Kontakte in der und zur Gemeinde“, betont Bäumler. Verbindend sei dabei insbesondere auch ein gemeinsames Verständnis für die Herausforderungen eines sicheren und zukunftsorientierten Netzbetriebs im Zeichen der Energiewende.

„Auf diese Herausforderungen wollen wir als Netzbetreiber mit Stockelsdorf Antworten finden und bieten. Ich bedanke mich daher ausdrücklich bei unserer neuen Konzessionsgeberin und ihren Vertreter:innen für das Vertrauen, dass durch diesen Vertrag zum Ausdruck kommt “, so Bäumler.