HanseWerk und Stadtwerke Lübeck

Strategische Kooperation – HanseWerk und Stadtwerke Lübeck gründen gemeinsamen Netzbetreiber

HanseWerk und Stadtwerke Lübeck verkünden Gründung neues Netzverbundes „TraveNetz“ zum 1. Juli im Großraum Lübeck

Lübeck. Die HanseWerk AG und die Stadtwerke Lübeck GmbH haben am Donnerstag, den 2. Juli 2020, die Gründung eines neuen, regional ausgerichteten Netzverbundes mit dem Namen „TraveNetz“ bekannt gegeben.

Lars Hertrampf Stadtwerke Lübeck GmbH - Öffentlichkeitsarbeit

Die neue TraveNetz GmbH umfasst insgesamt 119 kommunale Strom- und Gasnetze. Rund 100 bisher von der HanseWerk AG bzw. ihren Tochtergesellschaften, der Schleswig-Holstein Netz AG und der HanseGas GmbH, betreute Konzessionsgebiete wurden im Zuge der Gründung in die Netz Lübeck GmbH eingebracht und werden künftig von dieser gemeinsam mit den dort bereits bestehenden Gebieten betrieben. Mit dieser substanziellen Erweiterung der Netz Lübeck GmbH erfolgte gleichzeitig ihre Umfirmierung in „TraveNetz GmbH“. Im Gegenzug erhält die Schleswig-Holstein Netz AG an der TraveNetz eine Beteiligung von 25,1 Prozent. Die übrigen 74,9 Prozent werden von der Stadtwerke Lübeck GmbH gehalten. Geschäftsführer der TraveNetz GmbH ist Sven Bäumler.

Mit ihren rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer konsequent kommunalen Ausrichtung ist die TraveNetz künftig der starke Partner aller Städte, Gemeinden und Ämter im TraveNetz-Verbund. Dies gilt vor allem für die vielfältigen Aufgaben zukunftssicherer Infrastruktur, z. B. bei den Themen Elektromobilität, der Einbindung Erneuerbarer Energien und der Digitalisierung der Stromnetze, unterstrichen Dr. Jens Meier, Geschäftsführer der Stadtwerke Lübeck GmbH und Matthias Boxberger, Vorstandsvorsitzender der HanseWerk AG und Aufsichtsratsvorsitzender der Schleswig-Holstein Netz AG.

„Die TraveNetz wird sich als der zentrale Partner der Kommunen für den Wirtschaftsraum positionieren, der die Zukunftsgestaltung im Hinblick auf intelligente Stromnetze und Smart-City-Technologien ebenso beherrscht wie den klassischen Netzbetrieb“, so Dr. Jens Meier. Das Unternehmen verbinde Nähe zu den Menschen in der Region mit Stärke und Erfahrung vor Ort und der Leistungsfähigkeit der Muttergesellschaften.

„In der TraveNetz bündeln zwei erfahrene Energieunternehmen ihre gesamten Kompetenzen für Leistungen aus einer Hand. TraveNetz steht den Menschen in der Region für bestmögliche Versorgungssicherheit ein. Zugleich profitiert sie von der Leistungsfähigkeit, den technischen Entwicklungen und dem Knowhow der Mutterhäuser sowie der regionalen Nähe und Verbundenheit zu den Kommunen“, betonte Matthias Boxberger. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TraveNetz leben genau dort, wo die TraveNetz ihre Netze betreibt – in den wichtigen Städten, Ämtern und Gemeinden rund um Lübeck. Diese Nachbarschaft und unsere Verbundenheit zu den Menschen und Unternehmen in der Region sichern im Verbund der TraveNetz die größtmögliche Wertschöpfung vor Ort. Entsprechend sei die Ausrichtung der TraveNetz in besonderem Maße auf die Bedürfnisse der Kommunen sowie der Menschen und Unternehmen vor Ort ausgerichtet, ergänzte Sven Bäumler, Geschäftsführer der TraveNetz.

„Unser Anspruch ist es, ein verlässlicher Partner auf Augenhöhe zu sein – technisch hoch kompetent, transparent, persönlich und kundenorientiert“, betonte Bäumler anlässlich der Vorstellung der TraveNetz. Bäumler – selbst zuhause in der Region – kündigte an, insbesondere die Vor-Ort-Präsenz und den persönlichen Kontakt zwischen den Gemeinden und der TraveNetz zu stärken.

„Wir sind der zentrale Infrastrukturdienstleister für die Menschen und Unternehmen in der Region. Unsere Strom- und Gasnetze sind die Grundlage für Komfort, Lebensqualität und wirtschaftliches Wachstum. Dabei werden die klassischen Versorgungsfelder zunehmend ergänzt durch vielfältige Fragen und Herausforderungen im Hinblick auf die Digitalisierung. Wir wollen gemeinsam mit den Kommunen Antworten und Lösungen finden und setzen hierbei auf Dialog, Austausch und Gestaltung der Zukunftsthemen mit den Partnern vor Ort“, so Bäumler.

Das Netzgebiet der TraveNetz umfasst ganz oder teilweise die Ämter Bad Oldesloe-Land, Bargteheide-Land, Berkenthin, Lauenburgische Seen, Nordstormarn, Rehna, Sandesneben-Nusse und Schönberger Land sowie die Gemeinden Kalkhorst, Ratekau und Stockelsdorf und die Städte Bad Schwartau, Hansestadt Lübeck und Reinfeld. Rund 368.000 Menschen werden über die Strom- und Gasnetze der TraveNetz versorgt. Damit ist die TraveNetz einer der größten Energienetzbetreiber Schleswig-Holsteins.

 

Die HanseWerk-Gruppe

Die HanseWerk-Gruppe bietet ihren Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit Schwerpunkten im Netzbetrieb und dezentrale Energieerzeugung. Mehr als 2,5 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Energienetze. Als Partner der Energiewende hat das Unternehmen in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu über 1.000 Heizanlagen, Blockheizkraftwerke sowie Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie NEW 4.0, und ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden. Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie von über 400 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

 

Die Stadtwerke Lübeck

Der Stadtwerke Lübeck Konzern ist der bedeutendste Energieversorger und Mobilitätsdienstleister im Wirtschaftsraum Lübeck. Rund 1.250 Mitarbeiter engagieren sich in den Geschäftsfeldern Erzeugung, Netz und Vertrieb sowie im ÖPNV für unsere Kunden und machen den Stadtwerke Lübeck Konzern zu einem der größten Arbeitgeber der Region. 130.000 Haushalte setzen bei ihrer Entscheidung für Strom, Erdgas, Wasser und Wärme auf die Stadtwerke Lübeck, über 23 Millionen Fahrgäste nutzen jährlich die Mobilitätsangebote des Stadtverkehrs.